Es soll Menschen geben, die machen das ihr ganzes Leben lang. “Ich hätte”, “ich könnte” oder am liebsten – mit viel Vorsprung der absolute Spitzenreiter -“ich würde”. Zugegeben, es gibt Phasen, da gönne ich mir auch mal ein klein bisschen Konjunktiv und greife beherzt in die Dose der “Vielleicht-Kekse”. Aber seien wir doch mal ehrlich, was bringt uns das? Read More →

2014 – für mich das Jahr der Neuerungen, der Überraschungen, das Jahr der Inspirationen, interessanten Begegnungen, das Jahr der Liebe. Nicht zuletzt ist es nun auch noch das Jahr, das mir den letzten Rest Zweifel nahm, dass das hier das Richtige ist und ich nicht Gefahr laufen werde, “nur ein Blog unter vielen anderen” zu werden. Diese Entscheidung ist vergleichbar mit der bereits ein paar Monate zurückliegenden Grundsatzdiskussion mit mir selbst, ob “das” Hochzeitskleid, das individuelle, mir auf den Leib geschneiderte und für mein Budget absolut importune Kleid, oder aber jenes aus der Frühling/Sommer-Kollektion von Mango, das neben seiner preislichen Erschwinglichkeit weniger in Gestalt eines Sommer- als doch eben eines Brautkleides daherkam. Read More →